Die Rauhnächte 2020/2021

Rauhnächte 2020 / 2021 (Bild von Vasilijus Bortnikas)

Hallo, schön, dass Du meinem Aufruf folgst. Hier bekommst Du ein paar mehr Infos, was Dich bei in den Rauhnächten erwartet und die Möglichkeit Dich anzumelden.

Was sind die Rauhnächte

Die Rauhnächte sind seit Urzeiten Brauchtum in vielen europäischen Kulturen. Diese wurden Zeitlich und inhaltlich unterschiedlich abgehalten. Heute finden die Rauhnächte mehrheitlich zwischen dem 26.12. und dem 6.1. statt. Dies lässt sich sicherlich am besten mit unseren Kalendern und den christlichen Feierlichkeiten verbinden. Die Abläufe, Rituale und Ausrichtung können sehr unterschiedlich sein. Ich möchte für unsere Rauhnächte den Fokus auf den Abschluss des Jahres, auf das Begrüßen und Ausrichten des neuen Jahres setzen.

Warum?

Meine Erfahrung ist, dass für den bewussten Jahreswechsel die eine, oft sehr kurze, Silvesternacht nicht ausreicht. An Silvester liegt der Fokus oft zu sehr im Außen und man konzentriert sich auf Feierei und Feuerwerk. Die Innenschau und der bewusste Übergang ins neue Jahr fallen dabei leider meistens unter den Tisch. Gute Vorsätze gehen oft genau so schnell wieder, wie sie kamen.
Genau deshalb schätze ich die wertvollen, bewussten 12 Tage und Nächte zwischen den Jahren sehr und möchte diese gerne dieses Jahr mit offnen, wertschätzenden Menschen teilen.

Alles in allem ist dieses Jahr turbulent gewesen. Kosmisch und energetisch steht gerade an diesem Jahreswechsel auch einiges ins Haus. Also alles spricht dafür insbesondere diese Rauhnächte bewusst zu zelebrieren.

Das erwartet Dich

Eine wertschätzende Gemeinschaft mit der Du Dich an 6 Abenden/Nächten vom Jahr 2020 verabschiedest und bewusst hinter Dir lässt, was Du nicht ins neue Jahr mitnehmen möchtest.
Dann begrüßen wir an weiteren 6 Abenden/Nächten das neue Jahr 2021 und setzen die Segel, um optimal zu starten.
Es wird jeden Abend ein kleines Ritual geben. Danach behandeln wir unsere persönlichen Themen, die am jeweiligen Tag anstehen. Darüber hinaus werden wir Übungen machen und für, diejenigen, die wollen, wird es auch „Hausaufgaben“ für die Tage geben. 

Da es dieses Jahr für die meisten nicht möglich ist an einem Ort zusammen zu kommen und die 12 Tage und Nächte gemeinsam zu verbringen, möchte ich das Experiment wagen die Rauhnächte online zu veranstalten.

Übersicht

  • Datum: 12 Abende/Nächte vom 26.12.2020 bis zum 6.1.2021
  • Zeit: Wir starten um 20:15 Uhr und beenden die Treffen, wenn wir das Gefühl haben, dass es gut ist.
  • Ort: Zoom-Meeting
  • Kosten: Da es mein Herzensprojekt ist investiere ich ich Zeit und Geld sehr gerne und Du bist herzlich eingeladen.
  • Teilnehmer: max. 25 offene, wertschäzende Frauen und Männer. Es können gerne auch Paare teilnehmen.
  • Anwesenheitspflicht: Natürlich habe ich Verständnis, wenn nicht jeder an jedem Abend dabei sein kann oder aus persönlichen Gründen das Treffen früher verlassen möchte. Jede(r) sollte jedoch anstreben immer dabei zu sein und sich voll einzubringen. Wenn Du vorab schon weißt, dass Du an einem Tag nicht teilnehmen kannst oder früher weg musst, dann teile das bitte so früh, wie möglich mit der Gruppe oder mir. Wer das Treffen oder die Gruppe verlässt, der bleibt bitte auch draußen. Bitte hab Verständnis, dass das sonst nur unnötige Unruhe in die Treffen bringt.
  • Jeder der Teilnehmenden bekommt vorab Informationen zum Ablauf und für die Besorgungen, da natürlich jeder das Räucherritual bei sich selbst durchführen darf.
  • Alle Teilnehmenden verpflichten sich dazu aktiv an den Treffen teilzunehmen, sich einzubringen, offen und wertschätzend gegenüber allen anderen zu sein.
  • Ein geschützter Raum: Alles was während der Treffen passiert und besprochen wird bleibt in der Gruppe. Es wird keine Aufzeichnungen oder Mitschnitte geben. Persönliche Notizen sind natürlich erlaubt.
  • Diese Rauhnächte sind weder eine religiöse noch eine okkulte Veranstaltung, sondern eine Zusammenkunft von Menschen, die bewusst in Gemeinschaft das alte Jahr verabschieden und das neue begrüßen möchten.

Teilnahmeanmeldung

Leider ist die Anmeldung für dieses Jahr nicht mehr möglich.
Vielleicht sehen wir uns im kommenden.